2009

Fachtag Klimaschutz 2009 im Klimahaus

Vor Beginn der Eröffnung des Klimahauses fand dort am 9. Juni 2009 eine Fortbildung für Lehrkräfte aus Bremen und Bremerhaven statt. Das Klimahaus für Schulen: Pädagogik und Programm stellte Sandra Heiting, zuständig für das Bildungsprogramm des Klimahauses vor.

Einen spannenden Vortrag „dem Klimawandel in der Antarktis auf der Spur“ hielt Rainer Lehmann, der als beteiligter Lehrer mit Forschern ins Eis gefahren ist, um am internationalen Antarktis-Bohrprogramm ANDRILL teilzunehmen. Ziel des internationalen Forschungsprojektes mit dem Alfred-Wegener-Institut ist es das Klima der letzten 50 Millionen Jahre in den jeweiligen Kalt- und Warmzeiten zu rekonstruieren. Die aktuelle Polarforschung auch in den Schulunterricht zu integrieren, ist neben der wissenschaftlichen Erkenntnis ein zweites Ziel von ANDRILL. So fanden Blogs für Schüler statt, es wurden Klimadaten an Schulen übermittelt, die dort im Unterricht ausgewertet wurden. Außerdem werden noch nach Ende des Projektes Unterrichtsmaterialien erarbeitet.

Im Anschluss wurden die 3/4plus Einsparergebnisse und Projekte in Bremen und Bremerhaven vorgestellt. In der Mittagspause konnten ausgewählte Mitmachprojekte (3/4plus Klima- und Energieausstellung, Rollenspiel Klimakonferenz u.a.) von 3/4plus ausprobiert werden.

Nach der Mittagspause fanden Führungen durch das noch mit Baustellen besetzte Klimahaus statt, trotzdem konnten die Lehrerinnen und Lehrer einen Eindruck von den Klimazonen der Ausstellung erlangen und gaben ihre ersten Eindrücke an das pädagogische Team des Klimahauses zurück.