Energiesparen

Maßnahmen zum Energiesparen an Ihrer Schule

Durch nicht und gering investive Maßnahmen lassen sich 5 bis 15% des Energie- und Wasserverbrauchs einsparen. Das zeigen die Bremer Schulen seit 1994 und tragen damit zum Klimaschutz bei. Vieles wurde schon erreicht, doch noch immer gibt es an vielen Schulen Einsparpotenziale, die ungenutzt sind. Kommen Sie diesen auf die Spur. Dabei hilft Ihnen diese Checkliste und die Übersicht über Maßnahmen zur Energie- und Wassereinsparung.

Kostenlose Strom-Einsparmaßnahmen

  • Licht ausschalten im Klassenraum während der Hofpause und nach Schulschluss
  • Licht ausschalten, wenn das Tageslicht ausreichend ist
  • in Fluren und Toiletten nur bei Bedarf das Licht einschalten
  • Stand-by-Betrieb bei selten oder nicht genutzten Geräten vermeiden
  • Stand-by-Betrieb von häufig genutzten Geräten (Fax, Kopierer) nach Schulschluss vermeiden
  • Thermoskannen statt Kaffeemaschinen zum Warmhalten benutzen

Kostenlose Wärme-Einsparmaßnahmen

  • Türen und Fenster geschlossen halten
  • richtig lüften: Stoßlüften (Fenster und Türen weit geöffnet) statt Dauerlüften
  • Thermostatventile vom Hausmeister richtig einstellen lassen
  • Heizkörper nicht verstellen oder verdecken
  • Außentüren, Flure und Windfänge möglichst geschlossen halten
  • Abendveranstaltungen zeitlich und in Gebäudenteilen konzentrieren, die separat beheizbar sind oder Elternabende an einem Abend gebündelt durchführen

Kostenlose Wasser-Einsparmaßnahmen

  • Wasserhähne sofort nach Gebrauch wieder schließen
  • Toilettenspülungen auf Mindestwassermengen begrenzen
  • Spartasten benutzen
  • Durchflussmengenbegrenzer einsetzen (Perlatoren) - gering inverstive Maßnahme
  • Funktion von Selbstschlussventilen überprüfen und Laufzeiten richtig einstellen
  • Waschmaschinen und Geschirrspüler nur bei voller Beladung einschalten
  • tropfende Wasserhähne reparieren