Prämiensystem

Die von der Bildungssenatorin festgelegte Prämiensumme beträgt 160.000 Euro
für alle Bremer Schulen, ausgenommen den Privatschulen.
Jede Schule erhält anteilig ihres Beitrags zur Gesamteinsparung eine Prämie ausgezahlt. 
Für die Berechnung der Prämien werden zunächst die von den Hausmeistern übermittelten Verbrauchsdaten für Strom, Wärme und Wasser mit den Rechnungen von swb und hanseWasser abgeglichen. Für den Wärmeverbrauch wird zudem eine Gradtagsbereinigung durchgeführt, um kalte und wärmere Winter vergleichbar zu machen. Basiswerte für die Berechnung der Pämie sind die witterungsbereinigten Verbrauchswerte des Vorjahres. Bei Kenntnis von Sanierungen, Nutzungsänderungen und zusätzlicher Verbraucher, wie Einführung von Ganztagsschulen, Anschaffung von PCs etc. werden die Basiswerte entsprechend angepasst.

Schließlich wird die Einsparung der Schule in Euro ausgerechnet. Dafür ist ein Höchstwert auf 2.500 Euro pro Schule festgelegt. Schulen mit einem Mehrverbrauch müssen keine Nachzahlung leisten.

Die Mittel werden dem folgenden Schlüssel entsprechend verteilt:

  • 75% zur freien Verfügung für die Schule
  • 25% für die Hausmeister (steuerpflichtig).